Frauen 2 10.10.20 Uhr HSG Sulzbach-Murrhardt 2 - HCOB Opp/BK 3 22:16
Endlich wieder Handball! Nach einer etwas längeren Pause als sonst trat die Zweite Damenmannschaft der HSG Sulzbach-Murrhardt zu ihrem ersten Saisonspiel am frühen Samstagabend an. Die Vorfreude wurde jedoch von einer spürbaren Nervosität überschattet, denn die Gegnerinnen waren die Damen des HC Oppenweiler/Backnang 3, womit direkt mit einem Lokalderby in die neue Saison gestartet wurde. Trotzdem wollte man sich – auch von den erschwerten Bedingungen, der aktuellen Situation geschuldet – nicht beirren lassen. Leichter gesagt als getan.

Den Anpfiff etwas verschlafen, startete die HSG 2 unsicher und unkonzentriert ins Spiel – was möglicherweise aber auch an der Abwesenheit des Trainers, Eckhard Weller, gelegen haben mag. Aufgrund einiger Unaufmerksamkeiten im Angriff auf Seiten der HSG konnten die Mädels des HCOB 3 direkt zu Beginn mit drei Toren davonziehen. In der neunten Minute erzielte Nadja Weller dann endlich das Befreiungstor. Die Mannschaft wurde wachgerüttelt und konnte schnell zum 3:3 ausgleichen. Daraufhin blieb das Spiel zunächst ausgeglichen, bis man sich gegen Ende der ersten Halbzeit mit drei Toren absetzen konnte. Durch eine stabile Abwehr, ausgezeichneten Paraden von Torfrau Nadine Stieler und wenigen Fehlern im Angriff beendeten die Mädels mit einem Zwischenstand von 9:6 die erste Halbzeit des ausgesprochen fairen Derbys.
In der Halbzeitpause fand lediglich eine kurze Besprechung statt. Die Mannschaft war sich einig, an die bisherige Leistung anknüpfen zu wollen, um die Führung weiter auszubauen. Von der anfänglichen Nervosität war nun keine Spur mehr. Selbstbewusst betrat man das Feld zur zweiten Halbzeit. Doch auch die HCOB 3 – Damen waren hochmotiviert als Siegerinnen aus dieser Partie hervorzugehen. Sie schafften es schließlich, sich auf ein 11:10 heranzukämpfen, woraufhin sich die HSG 2 allerdings deutlich von den Gästen absetzen konnte. Letztendlich belohnten sich die Damen mit einem 22:16 – Sieg und kürten sich somit zum Derbysieger der Hinrunde. Mit 10 Treffern war Rückraumspielerin Nadja Weller die treffsicherste Schützin auf Seiten der HSG 2. Doch das Spiel konnte insbesondere durch eine sehr starke Abwehrleistung gewonnen werden, wobei vor allem Madeleine Knehr zu erwähnen ist. Allgemein erkannte man den Team- und Kampfgeist, der in der letzten Saison das ein oder andere Mal vergeblich gesucht wurde.

Mit diesem perfekten Start in die neue Saison können die Damen zuversichtlich auf das nächste Spiel am kommenden Sonntag schauen. Dann wird die HSG 2 bei der HSG Neckar FBH 2 zu Gast sein.

Es spielten: Nadine Stieler (Tor), Laura Mayer (Tor); Madita Kreder, Tamara Spohn, Tuce Ressimoglu, Nadja Weller (10), Lisa Schmölzer (1), Madeleine Knehr (3), Vanessa Spohn (4), Leonie Mayer, Sandra Rösner, Jasmin Leistner (4), Dilara Ciftci.
Kommentare
Bislang sind keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.
Kommentar hinzufügen