M2 verliert Heimspiel gegen Oberriexingen
Nach einer vergleichsweise knappen Auswärtsniederlage in Korntal vergangenes Wochenende erhoffte sich die 2. Männermannschaft nun beim Heimspiel in der Trauzenbachhalle gegen den TSV Oberriexingen den ersten Saisonsieg.
Die ersten Minuten der Partie verliefen ausgeglichen. Die HSG spielte souveräne Angriffe und es gelang, alle Positionen gut ins Spiel einzubinden. Ab der 15. Minute konnte der TSV Oberriexingen aber einen knappen Vorsprung aufbauen und halten. Die HSG blieb aber dauerhaft dran. Zur Halbzeit führten die Gäste mit 14:17.

Das erste Drittel der zweiten Hälfte gestaltete sich dann aus Sicht der Gastgeber alles andere als optimal. Im Angriff trat teilweise Unkonzentriertheit auf, es fehlte an Durchschlagskraft und Wurfglück. Zudem sah sich die HSG mit 3 Zeitstrafen konfrontiert. Während die Gäste einige einfache Tore durch Gegenstöße erzielen konnten, hatte man dem nur 2 eigene Treffer in dieser Phase entgegenzusetzen.

Nach dem entstandenen 10-Tore-Rückstand zog Trainer Benedikt Nentwich in der 43. Minute die Reißleine. Die folgenden Minuten zeigten die Handballer der HSG ihre stärkste Phase im Spiel. Mit einer sehr guten Abwehrleistung und einem 6:0-Lauf konnte man schließlich auf 3 Tore verkürzen. Leider gelang es nicht, diese starke Leistung aufrecht zu erhalten. Im Angriff machte sich zunehmend Hektik breit. Zudem brachte die Umstellung auf Manndeckung 5 Minuten vor Schluss nicht den gewünschten Erfolg.

Letztendlich musste sich die HSG Sulzbach-Murrhardt mit einem Endstand von 27:32 geschlagen geben. Bester Werfer der Partie war Kai Elser mit 8 Toren.

Es spielten: Max Lang (Tor); Christos Genitsaros (Tor); Joshua Gogel (5); Daniel Sieber (1); Jannis Milde (2); Fabian Weller (2); Alexander Moosmann (3); Moritz Kalmbach; David Miguens; Tilmann Riebesam; Tom Elser (3); Kai Elser (8); Julian Bartels (3)